Magazin

FILM AB: DAS 1. HAMBURGER FAHRRADKINO

Jetzt heißt es Fahrradkino statt Autokino! Kinofans kamen in den vergangenen Wochen nur im Auto auf ihre Kosten. Da man aber Abstandsregeln draußen und an der frischen Luft besonders gut beachten kann, heißt es mit den Lockerungen der Maßnahmen jetzt: ab aufs Rad!

Gemeinsam mit dem Veranstalter des Autokinos „Bewegte Zeiten“ wird das Areal auf dem Heiligengeistfeld für einen Tag in das erste feste Freiluft-Fahrradkino Hamburgs umfunktioniert. Mitten im Herzen der Stadt auf dem Heiligengeistfeld, wo in den letzten Wochen nur Autos in den Kinogenuss gekommen sind, laufen am Freitag, 7. August ab 17 Uhr auf zwei Großleinwänden vier Filme für Jung und Alt: „Das perfekte Geheimnis“, „Die Känguru-Chroniken“, „Knives Out – Mord ist Familiensache“ und „Lindenberg! Mach dein Ding“. Zu den Zuschauer*innen an diesem Abend gehören übrigens auch der Senator für Verkehr und Mobilitätswende Anjes Tjarks sowie Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH, die zwischen 21 Uhr und 21:10 Uhr in einer kurzen Pause mit dem Geschäftsführer der Zeise-Kinos Matthias Elwardt über das Thema Fahrradfahren in Hamburg sprechen werden.

Das alles willst du nicht verpassen? Dann such dir jetzt unten den passenden Film aus, sicher dir direkt dein Ticket und schwing dich am 7. August mit deiner großen Liebe, deinen Freund*innen oder deinen Kindern auf’s Rad. Seid live dabei beim 1. Hamburger Fahrradkino!

Hinweis: Am Ende des Artikels findest du alle Infos zu Sitzmöglichkeiten, Tonübertragung und dem Einlass sowie weitere Infos zum Kinoabend.

Außerdem: Aufgrund der aktuell geltenden Allgemeinverfügung ist der Platz auf dem Heiligengeistfeld pro Vorführung auf 1000 Besucher*Besucherinnen begrenzt. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln.

Das perfekte Geheimnis (Kino 1)

  • Einlass: ab 17 Uhr
  • Film: 17:45 – 19:44 Uhr
  • Komödie

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: Wie gut kennen sich diese Freunde und Paare wirklich? Als sie bei einem Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede noch so kleine WhatsApp wird gezeigt. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus – voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen, als zu Beginn des Spiels zu erwarten waren.

>> Hier geht’s zum Ticketverkauf <<

Die Känguru-Chroniken (Kino 2)

  • Einlass: ab 17:15 Uhr
  • Film: 18:00 – 19:33 Uhr
  • Komödie

Der unterambitionierte Berliner Kleinkünstler Marc-Uwe (Dimitrj Schaad), und das vorlaute Känguru (gesprochen von Marc-Uwe Kling) nehmen es mit dem rechtspopulistischen Immobilienhai Dwigs (Henry Hübchen) auf, der den malerischen Nachbarschaftskiez verschandeln will. Doch davor müssen die beiden sich erst mal kennenlernen. Und das geschieht, indem das vorlaute Beuteltier bei Marc-Uwe an der Tür klingelt und wenig später ungefragt sein Mitbewohner wird. Fortan häufen sich die abstrusen Erlebnisse des ungleichen Teams. Denn wo das antikapitalistische Känguru ist, da ist auch das Chaos nicht weit. Denn es unterwandert jede gesellschaftliche Regel mit links. Verfilmung des gleichnamigen Buches von Marc-Uwe Kling.

>> Hier geht’s zum Ticketverkauf <<

Knives Out – Mord ist Familiensache (Kino 1)

  • Einlass: ab 20:15 Uhr
  • Film: 21:10 – 23:20 Uhr
  • Drama

Detective Benoit Blanc (Daniel Craig) untersucht zusammen mit seinem Partner Detective Elliot (Lakeith Stanfield) einem möglichen Mord: Der Patriarch einer alteingesessenen Familie, Harlan Thrombrey (Christopher Plummer), ist zu Tode gekommen und es wird vermutet, dass jemand bei seinem Dahinscheiden die Finger im Spiel hatte. Die restlichen exzentrischen Verwandten werden gebeten, das Herrenhaus nicht zu verlassen, bis die Ermittlung abgeschlossen ist - was nicht gerade auf Begeisterung stößt. Schnell erhitzen sich die Gemüter und Familiengeheimnisse dringen ans Licht. Dabei hatte Harlan die gesamte dysfunktionale Thrombrey-Familie doch nur eingeladen, um senen 85. Geburtstag zu feiern - und gehofft, damit die eine oder andere angeknackste Beziehung vielleicht wieder gerade zu biegen. Doch nun ist plötzlich jeder verdächtig: Ransom (Chris Evans), Walt (Michael Shannon), Marta (Ana de Armas), Linda (Jamie Lee Curtis), Joni (Toni Collette), Richard (Don Johnson), Meg (Katherine Langford), Jacob (Jaeden Martell), Trooper (Noah Segan), Donna (Riki Lindhome) und sogar die Großmama (K. Callan).

>> Hier geht’s zum Ticketverkauf <<

Lindenberg! Mach dein Ding (Kino 2)

  • Einlass: ab 20:00 Uhr
  • Film: 21:10 – 23:25 Uhr
  • Drama

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz- Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“ oder „Hoch im Norden“ und „Andrea Doria“: LINDENBERG! MACH DEIN DING! erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West.

>> Hier geht’s zum Ticketverkauf <<

Wichtige Infos zum Kinoabend:

Wo?

Auf dem Gelände des Autokinos auf dem Heiligengeistfeld. Die Einfahrt auf das Gelände erfolgt über die Glacischaussee. Der Einfahrtsbereich ist ausgeschildert.

Wann?

Am 07. August, ab 17 Uhr.

Wer?

Fahrradfahrer*innen in Hamburg und Umgebung sowie um 21:00 Uhr der Senator für Verkehr und Mobilitätswende Anjes Tjarks und Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Marketing GmbH im kurzen Talk mit dem Geschäftsführer des Zeise-Kinos Matthias Elwardt.

Weitere Infos:

  • Aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung können die Tickets maximal für 4 Personen gleichzeitig online erworben werden. Solltest du den Film in einer größeren Gruppe gucken wollen, könnt ihr problemlos weitere Tickets mit einem wiederholten Kauf erwerben. Bitte entschuldige diese Umstände.
  • Alle Besucher*innen müssen aufgrund der aktuellen Situation mit Ihrer Adresse erfasst werden. Wir verteilen dazu Meldezettel vor Ort - so wie in den Hamburger Restaurants. Bitte gib deinen Meldezettel beim Verlassen des Kinos bei unseren Mitarbeitern*innen komplett ausgefüllt ab. 
  • Der Platz auf dem Heiligengeistfeld ist pro Vorführung auf 1000 Besucher*innen begrenzt. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln. Es werden Liegestühle und Stühle in entsprechenden Abständen installiert sein.
  • Für Sitzmöglichkeiten ist gesorgt. Bring idealerweise aber auch eine Decke oder warme Klamotten mit, falls es am Abend kühler werden sollte.
  • Für den Ton kannst du dein eigenes mobiles Radio mitbringen. Außerdem gibt es vor Ort für jeden kostenlose und desinfizierte Kopfhörer, die den Sound übertragen.
  • Snacks buchst du dir einfach und bequem beim Ticketkauf dazu und holst sie dann beim Einlass ab.
  • Vor Ort gibt es nur alkoholfreie Getränke zu kaufen. Alkoholische Getränke sind aufgrund der Besucherzahlen im Rahmen der aktuellen Allgemeinverfügung nicht erlaubt und dürfen auch nicht mitgebracht werden.
  • Falls es wider Erwarten doch regnen sollte, bring dir gerne einen Schirm oder einen Regenponcho mit.
  • Beim Ein- und Ausfahren und beim Gang zu den Toiletten brauchst du einen Mund-Nasen-Schutz. Diesen kannst du an deinem Sitzplatz natürlich ablegen.
  • Sanitäranlagen sind vor Ort vorhanden.

Also: Worauf wartest du? Sicher dir jetzt die Tickets und sei live dabei beim 1. Hamburger Fahrradkino.