Unsere Radporterin

RADPORTERIN #10: NEUGESTALTUNG DES BALLINDAMMS

Mehr Platz und mehr Sicherheit

Der Ballindamm ist eines der Herzstücke der Hamburger Innenstadt. Wer hier bislang mit dem Fahrrad unterwegs war, fand allerdings eine begrenzt angemessene Straßenführung vor. Doch seit der Eröffnung des neuen XXL-Radfahrstreifens an der Alster genießen Fahrradfahrer*innen zwischen der östlichen Alsterachse und dem Rathausmarkt ab sofort nicht nur mehr Platz, sondern auch mehr Sicherheit. Denn die neuen Radfahrstreifen am Ballindamm wurden mit einer Breite von bis zu 4,75 Metern angelegt – Rekord für Hamburgs neuen Vorzeigeboulevard. Grund genug für unsere Radporterin, sich genauer mit dem Projekt zu beschäftigen und gleich mal Probe zu fahren.

Der neugestaltete Ballindamm bietet viele neue Möglichkeiten. Doch was genau bedeutet das nun für Hamburgs Radfahrer*innen? Und welche Herausforderungen galt es bei den Umbaumaßnahmen zu überwinden? Um das herauszufinden, trifft sich unsere Radporterin mit der Koordinatorin für die Mobilitätswende Kirsten Pfaue und mit Diplom-Ingenieur Timo Sinhuber, die ihr als fachkundige Begleiter zur Seite stehen.

Hamburgs City erlebbarer machen

Von Kirsten Pfaue erfährt sie, dass die Gründe für die Umbaumaßnahmen vielfältig waren: mehr Platz für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen, mehr Sicherheit, aber auch mehr Raum, um Hamburgs City zu erleben und genießen zu können. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, wurde nicht nur der neue XXL-Radfahrstreifen angelegt. Auch die Bürgersteige wurden verbreitert und der anschließende Jungfernstieg zu einer autoarmen Zone erklärt.

Die Koordinatorin für die Mobilitätswende macht zudem deutlich, dass für das Projekt an der Alster eine gute Kommunikation mit allen Parteien eine wichtige Voraussetzung war. So mussten die Interessen des Einzelhandels genauso berücksichtigt werden wie die der Hochbahn, der Stadtentwicklung, des Bezirks Hamburg Mitte, der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende und nicht zuletzt auch die der Polizei. Diese Herausforderungen wurden gemeistert – mit einem tollen Ergebnis für alle Beteiligten. Bevor unsere Radporterin selbst den Ballindamm erkundet und eine Probefahrt auf dem neuen XXL-Radfahrstreifen macht, trifft sie sich mit Timo Sinhuber.

Diplom-Ingenieur Timo Sinhuber leitete die Neugestaltung als Bauüberwacher vom Büro Stracon im Auftrag des Bezirksamtes HH-Mitte. Er erklärt unserer Radporterin die Besonderheiten der neuen Radfahrstreifen. Denn diese wurden nicht nur deutlich verbreitert, sondern auch asphaltiert und mit Markierungen versehen. Zudem lassen sich die Fahrradstellplätze entlang der Radwege nun bequem erreichen, ohne den Drahtesel am Bordstein hochheben zu müssen. Für Fahrradfahrer*innen bedeutet das vor allem: mehr Sicherheit und mehr Komfort. Genauso wie für alle Verkehrsteilnehmer*innen.

Gemeinsam schwingen sich die beiden nun auf ihre Fahrräder und testen die neuen Radfahrstreifen.

Unsere Radporterin testet den neugestalteten Ballindamm

Das Fazit unserer Radporterin: „Mit dem Fahrrad den Ballindamm entlangzufahren, ist ein ganz besonderes Erlebnis!“

Also, worauf wartest du noch? Schwing dich auf dein Zweirad, entdecke Hamburgs neugestaltete City und fahr ein solidarisches Hamburg!

Das ist Lara:

Was dich bewegt, bewegt auch Lara. Denn sie ist unsere Radporterin und für dich auf Hamburgs Straßen unterwegs. Immer auf der Suche nach packenden Storys rund ums Radfahren in deiner Lieblingsstadt.

Mehr über die Radporterin