Magazin

UNTERWEGS IN HAMBURG: RADROUTEN DURCH DIE CITY

Wer das raue und kernige Hamburg entdecken möchte, denkt zuerst an eine klassische Hafenrundfahrt – zur See auf der Barkasse. Aber warum nicht mal geschmeidig mit dem City-Bike durch den Hafen cruisen? Dabei frische Luft tanken und mal so richtig Meter machen? Wir zeigen dir, wo du dafür am Hafen langfahren musst – und was du Tolles auf deiner Tour erleben wirst. Aber nicht nur das: Weitere spannende Routen entlang der Alster und den Elbstränden, zu den legendärsten Drehorten und Kaffeeröstereien, den besten Fischbrötchen und Biergärten oder den schönsten Spielplätzen und Parks der Hansestadt findest du in sieben weiteren Touren auf unserem komoot-Profil.

Übrigens: Die Startpunkte der abwechslungsreichen Thementouren erreichst du einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln, außerdem liegen sie alle an StadtRad Stationen, sodass du dir ein Rad vor Ort ausleihen kannst. In der Hansestadt kannst du dich als Radfahrer auch über weitere tolle Services freuen, wie Bike+Ride oder Luftstationen.. Besondere Freude bereiten aber vor allem die Velorouten, die sich sternförmig durch die Stadt ziehen, und ein tolles Fahrvergnügen auf glattem Asphalt und ruhigen Nebenstrecken garantieren. Das Netz der Velorouten wird bis 2022 komplett fertiggestellt sein. Den aktuellen Stand findest du hier.

Hafenrundfahrt mit dem Rad

Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

In Hamburg kannst du eine Hafenrundfahrt nicht nur mit dem Schiff unternehmen, sondern auch hervorragend mit dem Fahrrad. Die Hafenrundfahrt auf dem Rad beginnt an den Landungsbrücken. Hier kommst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin und findest eine StadtRAD-Station vor, falls du ein Rad ausleihen möchtest. Am bunten Treiben der Landungsbrücken vorbei radelst du zum Alten Elbtunnel, durch den die Veloroute 11 führt. Nachdem du in dem Tunnel die Norderelbe unterquert hast, radelst du an verschiedenen Kanälen und Hafenbecken vorbei.

Dabei genießt du tolle Blicke auf den Hamburger Hafen und auf einige Highlights der Stadt, wie die Elbphilharmonie oder den Turm der Kirche Sankt Katharinen. Bis auf einige Ausnahmen bist du immer auf der komfortabel ausgebauten Veloroute unterwegs.

Am Ernst-August-Kanal kannst du eine gemütliche Pause einlegen und dich im idyllisch gelegenen Biergarten „Zum Anleger“ für die Weiterfahrt stärken. Mit neuer Energie radelst du dann weiter und wechselst auf der Wilhelmsburger Brücke am Müggenburger Zollhafen auf die Veloroute 10, die dich über die Elbbrücke zurück an das andere Elbufer bringt. Hier fährst du am Oberhafenkanal entlang und genießt den Blick aufs Wasser sowie die modernen Bürogebäude am Brooktorkai. Am Zollkanal geht es an der HafenCity vorbei. Hier kannst du noch einmal von ganz nah einen Blick auf die Elbphilharmonie werfen, bevor du wieder deinen Ausgangspunkt an den Landungsbrücken erreichst.

Wird geladen

Weitere Radrouten mit komoot:

Das reicht dir noch nicht? Du willst die Hamburger City in all ihren Facetten erleben und mit dem Rad erfahren? Dann schau doch am besten mal bei komoot vorbei und folge dort unserem Profil für weitere spannende Radrouten in der Hansestadt. Radel entspannt oder sportlich auf tollen Radrouten durch die fahrradfreundliche Stadt und entdecke das urbane Hamburg. Worauf wartest du?

Wird geladen