Magazin

AUF DIE RÄDER, FERTIG UND LOS!

Viel Zeit haben die Hamburger*innen in den letzten Wochen gezwungenermaßen in den eigenen vier Wänden verbracht. Umso schöner, dass zur fortschreitenden Reaktivierung des öffentlichen Lebens auch das Wetter mitspielt. Die Straßen füllen sich langsam, Schwimmbäder sind besser besucht und auch die Eisdiele um die Ecke erfreut sich wieder an mehr Kundschaft. Aber das ist zum Glück nicht alles, was Hamburg zu bieten hat. Denn Deutschlands grünste Großstadt hat noch mehr Freizeitalternativen. Das Fahrrad ist eine davon. Viele schöne und abwechslungsreiche Radrouten bieten sich in und um Hamburg an und laden zum Entdecken und Entspannen ein. Zwei besondere Perlen stellen wir dir hier vor.

Route 1: „die Elbe mal anders“

HIER GEHT'S ZUR ROUTE!

Die „Elbe mal anders“-Route ist ein Traum für jeden Radler, der gern am Wasser unterwegs ist. Auf diesem Trip entdeckst du die Elbe stromaufwärts, und das in nur vier Stunden. An heißen Tagen erfrischt dich die Brise, die über die Strecke weht. An den Zwischenstationen kommen Naturliebhaber hier genauso wie Geschichtsinteressierte auf ihre Kosten.

Mit winddichter Kleidung im Gepäck startet die Tour am Hafenmuseum im alten Freihafen, das aus dem Zentrum am besten über den alten Elbtunnel erreichbar ist. Die ehemalige Zollstation Entenwerder lädt als erstes Zwischenziel gleich doppelt zum Verweilen ein. Für Naturverbundene lohnt sich ein Abstecher in den wildwüchsigen Elbpark. Genießern und Sonnenanbetern ist das schwimmende Café Entenwerder 1 zu empfehlen. Weiter geht’s entlang der Norderelbe, wo die Elbinsel Kaltehofe Industriegeschichte, Wasserkunst und Naturkunde zusammenbringt. So viel Input will verarbeitet werden, wozu der folgende, etwas längere Radelabschnitt Gelegenheit bietet.

Die Belohnung wartet in Form eines kühlen Bades im Wasserpark Dove-Elbe, einem der schönsten Badeplätze der Hansestadt. Ein ausgiebiges Picknick im Schatten der Bäume stärkt die Kräfte für das letzte Stück bis zum Bergedorfer Schloss, welches das letzte seiner Art im Stadtgebiet ist. Wer nach 21 zurückgelegten Kilometern zu müde ist, den Rückweg auf zwei Rädern zu bestreiten, kann diesen auch bequem per S-Bahn von der Station Bergedorf aus antreten und die vielen Erlebnisse der Tour noch einmal in Ruhe auf sich wirken lassen.

>> Hier geht's zur Route auf Google Maps <<

Route 2: „den Alsterlauf entlang“

HIER GEHT'S ZUR ROUTE!

An der Alster entlang führt uns die nächste Radroute von Hamburg-Poppenbüttel aus in Richtung Hamburger Innenstadt. Die 18 Kilometer lange Strecke „Alsterlauf“ ist besonders für Familien mit Kindern im jüngeren Alter geeignet. Du findest dort viele schöne Plätze, an denen sich prima eine kleine Pause einrichten lässt. Denn: Das Alstertal ist heute durchgängig für die Erholung an Land und auf dem Wasser erschlossen. Für Abwechslung sorgen die Wiesen und Auwälder sowie der Zieleinlauf an den Alsterarkaden in der Innenstadt.

Los geht’s im Nordosten des Stadtgebiets am S-Bahnhof Hamburg-Poppenbüttel, der aus der City in weniger als 30 Minuten mit der S1 oder S11 zu erreichen ist. Über den Hanseatenweg geht es flussabwärts direkt am Wasser entlang. Zu einer ersten Pause lädt der Alsterdorfer Markt ein. Jeden Freitag wird hier von zehn bis 18 Uhr frisches Obst und Gemüse verkauft. Weiter geht es in Richtung Haynspark, den du nach einem etwas längeren Abschnitt am Wasser auf der anderen Seite der Alster erreichst. Auf der Liegewiese können Eltern die Seele baumeln lassen. Für Kinder bietet ein Spielplatz die Möglichkeit, sich auszutoben.

Als Nächstes geht’s zum Alsterpark. Der bei Hamburger*innen besonders beliebte Abschnitt eröffnet nicht nur einen Ausblick auf Stand-up-Paddler und Segelschiffe, sondern auch auf viele beeindruckende Stadtvillen auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Über die Lombardsbrücke und am Jungfernstieg vorbei endet die Radtour „Alsterlauf“ schließlich im Herzen der Stadt, am Hamburger Rathaus. Übrigens: Du kannst natürlich auch am Rathaus starten und die Strecke flussaufwärts erkunden. In Poppenbüttel angekommen, kannst du dann entspannt mit der S-Bahn nach Hause fahren.

>> Hier geht's zur Route auf Google Maps <<

Entdecke weitere Radrouten in und um Hamburg

Egal ob für eine längere Tour mit einem Sportsfreund oder einen gemütlichen Familienausflug: Hamburg hat für jeden die richtige Radstrecke parat. Sechs weitere findest du auf hamburg-tourismus.de. Anstatt also lange auf dein Eis zu warten, schnapp dir einfach dein Fahrrad einen Freund oder eine Freundin und fahrt los.

>> KLICKE HIER FÜR INFOS ZU WEITEREN FAHRRADROUTEN IN HAMBURG <<